Künstler Archiv Grenchen

Allgemein

Startseite

Retrospektive

Ausstellung Cuno Röthlisberger am Museumstag

Am Internationalen Museumstag 2014 gibt das Künstler Archiv Grenchen (KAG) mit einer aus den eigenen Beständen zusammengestellten Ausstellung von Bildern vom Grenchner Künstler Cuno Röthlisberger (1939 bis 1998) Einblick in eine faszinierend witzige wie ebenso hintergründige, manchmal auch bedrohliche Darstellung eines vordergründig unspektakulären Alltagslebens in einem Dorf oder einer Stadt.

Neben der Stiftung Grenchner Kunsthaus besitzt heute das Künstler Archiv Grenchen dank einer Schenkung die grösste Anzahl von Werken aus dem Nachlass des Künstlers. Allein weit über hundert Ölbilder sowie Zeichnungen und Drucke sind im Besitz des KAG. Mit rund 40 Arbeiten davon darf das KAG als Leihgabe in der Alterssiedlung Kastels die öffentlich zugänglichen Räume gestalten.

Mit einer Schaufenster-Ausstellung ausgewählter Werke von Röthlisberger zum Internationalen Museumstag bei der ehemaligen „Innovation“ an der Bielstrasse 1 in Grenchen macht das Künstler Archiv Grenchen auf einen wichtigen Künstler aus unserer Region aufmerksam.

 

Ausstellung Max Brunner

Das Künstlerarchiv erhielt aus dem Nachlass von Max Brunner über 200 Exponate (Oelbilder, Holz- und Linolschnitte, Skizzen)

In einer Ausstellung im Kultur Historischen Museum konnte im Mai 2013 ein interessanter Einblick in diese wertvolle Sammlung gezeigt werden.

 

Ferdinand Kaus

Ferdinand Kaus – Reife Früchte eines bewegten Lebens

„Die ungemein vielseitige Künstlerpersönlichkeit Ferdinand Kaus hat die Kultur ins Besondere in der Region Grenchen / Solothurn bereichert. Nebst seinem Schaffen als Maler und Keramiker hat sich Kaus weiteren kulturellen Tätigkeiten gewidmet.“ Dies schreibt Mario Schnider, Präsident der „Marta und Ferdinand Kaus Stiftung“, in seinem Vorwort zu einer Publikation über Ferdinand Kaus, die der „Verlag Schärli“ im September 2011 herausgab. Die Publikation würdigt erstmals umfassend das Schaffen des Grenchners Kaus.


 
Druckbare Version